Entwicklung von Caisley International

Die Eheleute Caisley gründeten 1982 die Firma Caisley GmbH mit der Idee, ein verlässlicher Ansprechpartner für Identifikationssysteme in der Landwirtschaft und Industrie zu sein. Anfang 1989 erwarb Reinhard Nehls, der bereits von Beginn an im Unternehmen tätig war, die Firma und führt sie seit dieser Zeit in globaler Ausrichtung als CAISLEY International GmbH.

Schon die erste Produktlinie PRIMAFLEX Ohrmarken war am nationalen und internationalen Markt erfolgreich. Intensive Kundenbetreuung, konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse des Marktes sowie weitreichendes technisches Know-how führten 1990 zur Neuentwicklung der Produktlinie MULTIFLEX Ohrmarken. Sie kombiniert die hohe Haltbarkeit der bisherigen Ohrmarken mit einem sehr flexiblen Dorn aus Kunststoff. Als weitere Neuerung führte CAISLEY die Laserbeschriftung der Ohrmarken ein und erhöhte somit die Flexibilität und Lesbarkeit. Die eigenen Entwicklungen auf dem Gebiet der Lasertechnologie führten parallel dazu, dass ab diesem Zeitpunkt auch der Bau und Verkauf von Laserbeschriftungsanlagen zum Lieferumfang gehören.

FLEXOPLUS Ohrmarken, eine Weiterentwicklung der Produktlinie MULTIFLEX, gehören zu den neuesten Entwicklungen von CAISLEY. Die Ohrmarken dieser Produktlinie sind ICAR-zugelassen, haben also die umfangreichen Tests einer anerkannten, unabhängigen Prüfinstitution bestanden. Ein weiterer Meilenstein in der modernen Tierkennzeichnung sind die als FLEXOplusGENO weltweit bekannten Ohrmarken, bei denen sich in einem Arbeitsschritt mit der amtlich vorgeschriebenen Ohrmarkenkennzeichnung und ohne Mehraufwand eine Gewebeprobe entnehmen lässt. Zur amtlichen Tierseuchenbekämpfung wird das Gewebe auf Antigene oder Antikörper untersucht, kann aber auch zur Abstammungskontrolle, zur Bestimmung von Gendefekten oder zur Genotypisierung verwendet werden.

In den letzten Jahren stand die elektronische Tierkennzeichnung im Fokus. Neben zahlreichen Eigenentwicklungen und Patenten in diesem Sektor kooperiert CAISLEY dabei mit führenden Herstellern von elektronischen Radiofrequenz-Komponenten. Im Oktober 2003 übernahm CAISLEY die Firma AEG ID mit ihren ca. 110 Mitarbeitern. Heute gehört sie zu 100 % zum CAISLEY-Firmenverbund. Durch diese Konstellation ist CAISLEY für die Zukunftsmärkte optimal aufgestellt.

Nicht nur auf dem europäischen Markt nimmt CAISLEY International GmbH eine herausragende Stellung ein. Ein erheblicher Teil der Produktion des mittelständischen Unternehmens aus Bocholt wird in mehr als 100 Länder exportiert. Praxisorientierte Produktinnovation einerseits und ein ständiger technischer Qualifizierungsprozess anderseits bieten heute eine gute Plattform für die Zukunft.